Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Sonntag, 18. Mai 2014

Freud und Leid

liegen so nah beieinander.

sicher gibt es viele menschen auf der welt, die das auch erfahren haben.

am 10. mai haben wir den 60. geburtstag meines mannes gefeiert. es war eine große party mit viel regen.
mehr dazu in einem anderen post.

während der ausgelassenen feier haben wir erfahren, daß sich der 17 jährige sohn einer nachbarsfamilie selbst das leben genommen hat.
das war ein schock für uns alle!!!

niemand weiß warum er das getan hat.
ist es nicht so, daß man als eltern fragt,  was war??? was haben wir übersehen????

 
es gibt so viele fragen, die niemand beantworten kann.
auch unsere nächsten nachbarn sind sprachlos und geschockt, haben sie doch vor drei jahren ihren 18 jährigen sohn durch einen autounfall verloren.

WARUM MUß DER EINE GEHEN    ?

WARUM WILL DER EINE GEHEN    ?

fragen, die an diesem abend oft gestellt wurden.

einen tag später kam noch eine traurige nachricht dazu.

der vater einer lieben freundin, die mir die letzten monate zur seite stand, hatte den kampf mit dem krebs verloren.


darum möchte ich für sie alle, hier eine kerze anzünden.
meine gedanken sind bei ihnen und ich hoffe, daß sie viel trost erfahren.
ich wünsche ihnen ganz viel kraft für die nächste zeit.





im laufe der woche hatte ich noch einen umhang für mein enkelkind zu nähen, denn sie hatte am 14. mai geburtstag und wurde 5 jahre.
eigentlich etwas wunderschönes,
doch meine gedanken schweiften immer wieder ab zu den familien, die einen verlust verkraften müssen.
es ist schwer für mich, einfach zum alltag über zugehen.

aber noch schwerer ist es für die betroffenen!

ich hoffe, ihr versteht, daß es die letzten tage hier etwas ruhiger war.

es grüßt euch herzlich ELKE



Kommentare:

  1. *hug* ich danke dir! Meine Gedanken gehen zu der Familie, die ihren Sohn gehen lassen mussten. Das ist hart, sehr hart. Ich hoffe und wünschen ihnen, dass sie Trost finden.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke
    Oh nein.....natürlich versteh ich wenn es die letzten Tage ruhig bei dir auf dem Blog war....
    Mir würde es genauso gehen, macht man sich doch selber viele Gedanken... Auch wenn man nicht direkt betroffen ist!
    Herzlichst mica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich danke dir liebe mica!!!
      ja, gedanken macht man sich sehr viele, zumal man einen sohn hat, wo auch nicht alles rund läuft.
      lg elke

      Löschen