Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Geldgeschenke verpacken

Das ist auch ein Thema, mit dem ich mich öfter befassen muss.
Auch unsere Söhne bekommen zu einem gemeinsamen Weihnachtsgeschenk noch eine kleine Geldgabe.

Da habe ich mir folgendes überlegt.



Gerne verwende ich Dinge, die wir schon im Haus haben, denn es macht keinen Sinn, 25 km einfache Strecke zu fahren, um noch Material zu besorgen.
Verwendet habe ich eine alte Jeans, Holzstücke aus der Abfallkiste,  Ziernägel, die sonst keiner brauch.



Alles andere ergibt sich aus dem Foto.
Eingepackt wird das  Ganze in ein  einfaches  weihnachtliches Stoffsäckchen.



Für meine Nichten und Neffen gibt es ebenfalls  ein Scheinchen, meist im Umschlag.
Dieses Jahr hatte ich diese Idee.



Kennt ihr dieses Spiel auch noch?
An drei Seiten mit etwas Kleber bestreichen und auf ein 9 x 9 cm großes Stück Filz kleben. Die Seiten (an der offenen Seite) etwas zur Mitte schieben, dass im Filz eine kleine Welle entsteht. So kann der Geldschein etwas besser hinein geschoben werden. Natürlich erst, wenn es richtig trocken ist!
So sieht es schon netter aus, die Weihnachtskarte käme bei den Jungen eh nur in den Müll.
Damit können sie noch ein bisschen spielen.

Lasst es Euch gut gehen
Liebe Grüße Elke


Kommentare:

  1. Oh Elke deine Idee mit der Jeanshosentasche ist ja super, es stimmt die hat man immer zuhause. Und auch fieses Schiebespiel kenne ich noch gut aus meiner Kindheit. yich wünsche dir Frohe Weihnachten.Glg trudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh Elke, das hast du schön eingepackt.Ich habe unsere Scheinchen als Bonbon verpackt, nicht ganz so schön wie deine Verpackung, aber die Kinder werden sich wohl auch freuen.
    Ich wünsche dir und deiner Familie frohe und gesegnete Weihnachten
    LG
    Käthe

    AntwortenLöschen
  3. Sehr coole verpackungsideen, ich mag deine recyclingprojekte immer sehr. Frohe Weihnachten ! LG Ingrid

    AntwortenLöschen