Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Samstag, 25. März 2017

HEUTE ZUM FREUTAG

möchte ich euch an meinen Freugründen teilhaben lassen.
Ich freue mich sehr, wieder zu Hause zu sein, obwohl mir die Zeit in der Reha sehr gut getan hat, einfach mal Abstand von allem alltäglichen und nur für mich da sein.
Die Zeit verging recht schnell mit netten Tischnachbarn, einfach nur lustig sein und das hat uns dreien sehr gut getan.
Von einigen Anwendungen konnte ich sehr viel profitieren und gute Tips mit nach Hause nehmen. Alles in allem wurde sich wunderbar um uns gekümmert und auf die Belange jedes Einzelnen eingegangen. Im Bezug auf meine Fibromyalgie taten sich neue Erkenntnisse auf, die auf Besserung hoffen lassen.
Den Brustkrebs betreffend erhielt ich gute Informationen und schaue jetzt einfach nach vorne.
Was mir gefehlt hat?????
Na, meine Nähmaschine und alle meine Stöffchen!
Noch bevor die Koffer ausgepackt waren saß ich in meinem Nähzimmer, denn ich hatte noch den letzten Schritt zu Maikas Blogparty zu nähen.
Das hatte ich euch im letzten Post gezeigt.
Hier nochmal ein kleiner Einblick.





Als junges Mädchen habe ich meine Ausbildung in Bad Kreuznach absolviert und auch einige Jahre dort gewohnt. Es hat sich in den letzten 30 Jahren doch vieles verändert, aber manche Dinge habe ich gleich wieder erkannt.
Während der Reha konnte ich einige freie Stunden dazu nutzen, um mich mit zwei ehemaligen Schulfreundinnen und Arbeitskolleginnen zu treffen.
Das hat soviel Spaß gemacht, einfach mal über Vergangenes zu plaudern, über Streiche und Erlebnisse zu lachen und einfach nur Freude zu haben. Es war wunderbar!

Besonders habe ich mich über eure lieben Kommentare und guten Wünsche gefreut, die mir Einige von euch noch vor meiner Abreise geschickt hatten und ich sage  DANKESCHÖN !
Bitte seid nicht traurig, dass ich nicht darauf geantwortet habe. Mit dem Laptop und Internet hat es nicht so geklappt, wie ich es mir gedacht hatte.





Jetzt sind die Koffer aus gepackt und einige Arzttermine schon abgearbeitet. Langsam kann jetzt Ruhe einkehren, damit ich mich wieder mehr mit nähen und meinem Blog beschäftigen kann.

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende und passt auf euch auf.
Es grüßt euch ganz herzlich
eure Elke


Oh, etwas läuft auch hier nicht richtig. Mein Post wurde nur zum Teil gespeichert und veröffentlicht, also nochmal neu geschrieben und der nächste Versuch!








Kommentare:

  1. Es freut mich, dass die Reha Dir gutgetan hat. Jetzt kannst Du den Frühling zu Hause genießen.
    Dein Tic-Tac-Toe gefällt mir - etwas zum Spielen und etwas zum Angucken.
    Das mit dem nicht funktionierendem Internet kenne ich nur zu gut. Uns hat man bis jetzt nicht an ein einigermaßen schnelles (und immer präsentes) Internet angeschlossen.
    Liebe Grüße, Inge

    AntwortenLöschen
  2. Schön, dass du soviel aus der Reha mitnehmen kontest. Wichtigs ist, dass du dir die Sachen, die dir gut getan haben, auf den Alltag übertragen kannst.
    Ich wünsche dir alles Gute udn freue mich wieder mehr con dir zu lesen!

    Liebe Grüße, Katha

    AntwortenLöschen