Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Mittwoch, 16. August 2017

Hoodie zum Geburtstag

Ich kann es gar nicht richtig glauben, denn ich habe es geschafft. Für meinen Enkel zum 7. Geburtstag (gestern ) ist ein besonderer Wunsch fertig geworden, ein Hoodie mit Astronautenkapuze und einfachen Eingrifftaschen.
 Das Schnittmuster ist aus dem 3. Buch von Klimperklein. 
Das Wichtigste war, er sollte richtig orange sein mit einem Logo von * die wilden Kerlen *. 
Gerne hätte ich eines gestickt, doch es war keine Stickdatei zu finden und ich habe mich für eine Applikation entschieden.




 Es war schon eine Fummelarbeit, die wilden Zacken auszuschneiden und aufzunähen, aber es hat geklappt. Passend zur Appli gab es die Innenkapuze, Bündchen und Taschen in schwarzem Jersey/ Bündchen. Auf Bänder in der Kapuze habe ich verzichtet, denn es ist auch eine Gefahrenquelle, besonders, wenn der Träger so wild ist wie mein Enkel.



 Tragefotos gibt es noch nicht, denn so ein Geburtstag und Schulanfang sind schon sehr aufregend und ein ruhiges Fotoshooting nicht zu denken.
Aber ich denke, das holen wir nach!
Auf jeden Fall ist es ein voller Erfolg und mein Enkel sehr glücklich über das Geschenk.




Ich wünsche euch noch eine schöne Restwoche.
Ganz liebe Grüße
eure Elke


                 kiddikram-august-2017

                 linkparty-applikationen




Freitag, 11. August 2017

Neues Gesetz zur 9/10 Regelung

tritt ab 1. 08. 2017 in Kraft!
WOW, das ist doch Freude für ganz viele Betroffene und besonders auch für mich.




 Doch zum Anfang:
 seit ca. 8 Jahren beziehe ich EU-Rente. Weil ich wegen meiner drei Kinder 13 Jahre zu Hause blieb, musste ich  über meinen Mann versichert sein. Diese Jahre haben mir gefehlt, um in die Krankenversicherung der Renter rein zu kommen und ich musste mich freiwillig selbst versichern! Es kam monatlich ein Betrag von ca. 350 - 400 € zustande, den ich von meiner Rente bezahlen musste. Jetzt hat das mit dem neuen Gesetz ein Ende.
Pro Kind werden drei Jahre angerechnet.
 Die Krankenkassen sind nicht dazu verpflichtet,
 * vielleicht Betroffene * 
darauf hin zu weisen. Ich habe es nur zufällig bei einer Krankenkasse im Internet gelesen, denn ich bin auf der Suche nach einer günstigeren Krankenkasse.
 Ich habe meine jetzige Krankenkasse daraufhin zu dem neuen Gesetz angesprochen, doch da wusste keiner soooo bescheid.
 ( oder wollte nichts wissen)
 Telefonisch bekam ich die Auskunft: 

   ja, wenn es denn verabschiedet ist...... 
vor Dezember schon mal gar nicht......
 sie können ja mal einen Antrag stellen....... 
wird aber sicher nicht vor Februar 2018 bearbeitet!  

 Ich habe dann die Geburtsurkunden meiner drei Kinder  ( meine zwei Pflegekinder hatte ich noch in petto , die können nämlich auch berücksichtigt werden.) und den Antrag auf Änderung  der Versicherung, per Einschreiben an die Krankenkasse geschickt. 
Heute kam der Bescheid! Jubel!!!! 
Ich bin in der Krankenkasse der Rentner und der Unterschied beträgt über 250 €. Ich kann es noch gar nicht richtig fassen und muss es immer wieder lesen.
 Jetzt wünsche ich mir, dass es ganz viele Bloggerinnen lesen und ebenfalls von der Gesetzesänderung profitieren können.
 Eva Koslowski und ihr Team haben sich 5 Jahre dafür eingesetzt und jetzt der Erfolg.
 Ganz herzlichen Dank, liebe Eva!
Ich hoffe, mit den Links klappt es. Über Google findet Frau aber auch einiges.
Ganz liebe Grüße
eure Elke

ulla-schmidt Beitrag vom  14. März 2017 (kann ich nicht direkt verlinken)

verlinkt zum Freutag

Zum Freutag

bin ich heute wieder dabei.



Ganz herzlichen Dank für all die Glückwünsche zu meinem Geburtstag, einige haben mir noch nachträglich gratuliert oder mich mit einem Geschenk überrascht.
 DANKE, ihr Lieben!




 Es liegen schon einige Wochen zwischen dem letzten und dem heutigen Post, aufregende Wochen!
Ich hatte meinen nächsten Nachsorge-Termin und je näher er kam, um so aufgeregter wurde ich. Große Angst und eine immense Anspannung legten mich völlig lahm und behinderten mich bei der Ausübung jeglicher Aktivitäten. Dazu kam noch der Suizidversuch meines Schwagers. Die Gedanken in meinem Kopf bewegten sich in einem einzigen Strudel und ließen mich kaum einen klaren Gedanken fassen.
Jetzt ist die Nachsorgeuntersuchung vorbei und es gibt keine neuen Auffälligkeiten in der Brust.
 Ach, ich bin soooooo froh und glücklich über diesen guten Befund! Das ist natürlich ein besonders schöner Grund um sich zu freuen und ich bin ganz sicher, dass sich viele von euch mit mir freuen. 
Doch die Anspannung der letzten Wochen verschwindet nicht so einfach, dass ich wieder zur Tagesordnung übergehen kann, aber ich arbeite daran. Schritt für Schritt wird es dann aufwärts gehen. Zur Zeit macht mir auch noch eine hartnäckige Erkältung zu schaffen. Ein erster Schritt wäre, für meinen Enkel etwas zu nähen, denn er hat nächste Woche Geburtstag.
Doch es gibt noch einen anderen Grund, der Anlass zur Freude gibt. Darüber aber in einem gesonderten Post.

Ich wünsche Euch eine schönes Wochenende mit ganz viel Freude und Sonnenschein.

Liebe Grüße eure Elke


Verlinkt zum Freutag