Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Freitag, 5. Juni 2020

Freutag mit Snutenpulli



Es ist ja nicht so, dass ich die letzten Wochen nichts getan hätte, nur zum Bloggen kam ich nicht.
 Ca. 120 Snutenpullis haben mein Nähzimmer verlassen, ( zeige ich in einem anderen Post) und jetzt  habe ich für mich noch einige neue Snutenpullis genäht. 
Sicher könnt ihr sie nicht mehr sehen, aber ich sage mir, wenn's hilft, dann will ich sie tragen.
 Passend zu meinem Krebsnachsorgeheft gab es die hier.





 Außer gegen Corona gibt es ja noch andere unschöne Gegner, gegen die es zu kämpfen heist. 
Aber auch ein entspannender Snutenpulli hüpfte von der Nadel, denn manches will ich entspannt angehen. Je nach Gemütsverfassung kann ich  bei meinen Masken auswählen.  Heute ist ein guter Tag, 
denn die Krebsnachsorge war 
OHNE BEFUND !!! Freu! 
und die Abstände der Nachsorge verlängern sich auf Halbjährlich. Das ist so toll und ich freue mich sehr.
 Ein Sommer ohne Arzttermin, wunderbar! 
 So ist dieser fiese Krebs  mal eine Zeitlang nicht so präsent.





 Gartenarbeit war auch angesagt, denn ich bleibe weitestgehend zu Hause. Auch dort sind viele kleine Tierchen, die ein Gärtner nicht möchte. 
Aber was solls, Hauptsache wir bleiben gesund. 
Ich wünsche  euch allen, liebe Leserinnen, dass ihr und eure Familien gesund bleibt. 
Achtet auf euch und haltet Abstand.
 Einige Menschen vergessen das ganz schnell und ich bin schon häufig seltsam angeschaut worden, wenn ich auf den Abstand poche.
 Selbst bei Geburtstagen in der Familie ist mir der Abstand sehr wichtig, denn angesteckt wurde ich schon mal von den Enkelkindern.
 Eine Woche in Quarantäne in der Klinik ist nicht toll, das möchte niemand.
 Ihr Lieben, ich hoffe, dass es weiter Aufwärts geht , die Ansteckungszahlen weiter sinken und Kinder und Eltern bald wieder einen normalen Alltag haben.



Ganz herzliche Grüße, eure Elke

verlinkt zum Freutag

Kommentare:

  1. Liebe Elke, he, den Snutenpulli mit Stacheldraht den hatte ich gern. Oh ja, auf Abstand poche ich auch. Mal wird man angepammt, mal wird sich entschuldigt. Schön das die Untersuchung ohne Befund war, ich wünsche dir das das so bleibt.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    ich kann dich gut verstehen. Seit den Schnutenpullis krabbeln einen die Leute wieder auf die Pelle. Ich mag das auch sonst nicht.... .

    Ich freue mich sehr für dich und wünsche einen tollen Sommer. 🤗 Schön das du auch bei meiner Geburtstagsaktion mit machst. 😊

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Elke,
    Das freut mich total, das die Nachsorge negativ ausgefallen ist! ❤ so lässt sich der Sommer besser genießen. Deine Masken sehen toll aus, wir halten auch alles mit Abstand:0) ...hab noch einen schönen wochenstart und ganz lg aus Dänemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://casacoeurnoble.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.