Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Dienstag, 2. Mai 2017

Sommermädchen Sew Along und Materialrevue



Huch, schon Mai!
Die Zeit vergeht wie im Flug, besonders, wenn die Tage mit Terminen voll sind. Uns wurden die Termine vorgegeben. So nach und nach geht hier alles kaputt. Vor Wochen der Kühlschrank. Jetzt das Auto meines Sohnes. Er hatte einen Unfall, Gottseidank ohne Personenschaden und darüber bin ich soooooo froh!
 Ein anderes Auto musste her, denn sonst kommt er nicht zur Arbeit und meins kann ich ihm nicht immer ausleihen. 

Dann gab am Karfreitag unsere Spülmaschine den Geist auf. Nach schauen und vergleichen, haben wir uns doch wieder für eine Luxusmaschine entschieden, denn immerhin hatten wir an unserer Alten 20 Jahre unsere Freude. Nur beim Eibau gab es Probleme, die sich über zwei Tage erstreckten. Die Neue passte einfach nicht in die Lücke. Ein Teil der Küchenmöbel musste abgesägt und angepasst werden. Jetzt steht sie und sie schnurrt sooooo leise, dass es eine Freude ist. Zwischen diesen ganzen Baustellen , Osterbesuchen und Krankenbesuchen wäre ich gerne öfter in mein Nähzimmer verschwunden. 
Auch die Enkelkinder waren zu Besuch und das Probekleid für den Sommerkleid Sewalong wurde gleich mal angezogen und ich konnte gut Maß nehmen.
Im Rückenteil war es zu weit, mit zwei Abnähern konnte ich das beheben. Das Oberteil musste ich  drei Zentimeter verkürzen, ( also alles wieder auftrennen) was dann an der Länge fehlte. Aus den letzten Stoffresten konnte ich Schrägstreifen aneinander stückeln und so den Saum um ca. 4 cm verlängern. Ich wollte eine schöne Spitze ansetzen, doch sie hätte nicht gereicht. Überall im Internet habe ich gesucht, um solch eine Spitze zu bekommen, doch vergeblich. 



Jetzt habe ich das Probekleid mit einem roten Samtband aufgehübscht, sieht auch gut aus und es ist tragbar. ( auf dem Stoff ist irgendwo in den Falten ein großer roter Fleck) Rüschen mag meine Enkeltochter aber lieber!




 Also zum Sommermädchen Sewalong Teil 3 habe ich alles erfüllt. Ich habe alles passend gemacht und im Schnittmuster vermerkt. Das passende Zubehör, zum verschönern des Sommerkleides, ist eingetroffen und zum Teil schon verarbeitet. Hier mal eine kleiner Einblick. 



Für welchen Stoff sich meine Enkelin entschieden hat, könnt ihr dann in zwei Wochen beim Finale anschauen.

Mein Probekleid passt auch wunderbar zur Materialrevue bei Maika und Janet, was ich nicht verpassen möchte.



 Dort war für April * Jersey * angesagt. Jersey ist  ein sehr dankbarer Stoff und verzeiht auch kleine Fehler. Ich finde ja, der beste Stoff für Nähanfänger.
 Da kann Frau schon mit alten T-shirts üben.
 Im Mai geht es dann mit Frottee weiter, was für mich kein Problem sein sollte.
 Was so alles aus Jersey entstanden ist könnt ihr hier anschauen. Ich hoffe, das nächste Mal lesen wir uns eher!


Ich wünsche euch eine schöne Woche und ganz herzliche Grüße
Eure Elke
.

Kommentare:

  1. Liebe Elke..oh ja, das kenne ich. Es ist immer eine Serie, nie geht nur ein Teil kaputt..aber gut, wenn alles wieder läuft und nichts Schlimmeres passiert ist! Super, dass Du noch im Nähzimmer gelandest bist, ich bin neugierig aufs Finale!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    da ging es bei euch ja richtig turbulent zu. Hut ab, dass du noch zum Nähen gekommen bist.
    Ich hoffe, dass der Mai für dich ruhiger startet ;o)
    Das Probekleid sieht sehr hübsch aus. Und ich finde, dass das rote Samtband sehr schön zu dem Kleid passt. Bin gespannt, ob das "Endkleid" mit Rüschen versehen ist und für welchen Stoff sich deine Enkelin entscheidet.
    Viele Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolles Probekleid. Gefällt mir!
    Viele Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  4. Oh toll. Das Probekleid gefällt mir schonmal sehr. Und überhaupt bewundere ich ja wieder deine Disziplin. Bei mir geht es in der Regel gleich richtig los. :-) viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  5. Das Probekleid ist schon mal superschön! Aber wie man sieht: auch wenn Jersey vieles verzeiht, ist es wohl doch nicht so einfach, etwas passend zu machen. Ist sicher auch nicht so einfach, wenn das Modell nicht immer in der Nähe ist...
    Viel Erfolg!
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  6. Die-kreative-nadel3. Mai 2017 um 17:03

    Also wenn mir so viel dazwischen kommt, dann käme nie und nimmer solch ein tolles Kleid dabei raus. Selbst wenn es "nur" ein Probekleid ist.
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Ein sehr hübsches probekleid. Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Da hast ja einiges hinter Dir. Eigentlich kann es jetzt nur noch besser werden. Das Probekleid ist ja schon so toll, da bin ich auf die Finalversion gespannt. Ich würde die rechte (pinke) Kombi wählen. LG

    AntwortenLöschen