Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Samstag, 25. März 2017

HEUTE ZUM FREUTAG

möchte ich euch an meinen Freugründen teilhaben lassen.
Ich freue mich sehr, wieder zu Hause zu sein, obwohl mir die Zeit in der Reha sehr gut getan hat, einfach mal Abstand von allem alltäglichen und nur für mich da sein.
Die Zeit verging recht schnell mit netten Tischnachbarn, einfach nur lustig sein und das hat uns dreien sehr gut getan.
Von einigen Anwendungen konnte ich sehr viel profitieren und gute Tips mit nach Hause nehmen. Alles in allem wurde sich wunderbar um uns gekümmert und auf die Belange jedes Einzelnen eingegangen. Im Bezug auf meine Fibromyalgie taten sich neue Erkenntnisse auf, die auf Besserung hoffen lassen.
Den Brustkrebs betreffend erhielt ich gute Informationen und schaue jetzt einfach nach vorne.
Was mir gefehlt hat?????
Na, meine Nähmaschine und alle meine Stöffchen!
Noch bevor die Koffer ausgepackt waren saß ich in meinem Nähzimmer, denn ich hatte noch den letzten Schritt zu Maikas Blogparty zu nähen.
Das hatte ich euch im letzten Post gezeigt.
Hier nochmal ein kleiner Einblick.





Als junges Mädchen habe ich meine Ausbildung in Bad Kreuznach absolviert und auch einige Jahre dort gewohnt. Es hat sich in den letzten 30 Jahren doch vieles verändert, aber manche Dinge habe ich gleich wieder erkannt.
Während der Reha konnte ich einige freie Stunden dazu nutzen, um mich mit zwei ehemaligen Schulfreundinnen und Arbeitskolleginnen zu treffen.
Das hat soviel Spaß gemacht, einfach mal über Vergangenes zu plaudern, über Streiche und Erlebnisse zu lachen und einfach nur Freude zu haben. Es war wunderbar!

Besonders habe ich mich über eure lieben Kommentare und guten Wünsche gefreut, die mir Einige von euch noch vor meiner Abreise geschickt hatten und ich sage  DANKESCHÖN !
Bitte seid nicht traurig, dass ich nicht darauf geantwortet habe. Mit dem Laptop und Internet hat es nicht so geklappt, wie ich es mir gedacht hatte.





Jetzt sind die Koffer aus gepackt und einige Arzttermine schon abgearbeitet. Langsam kann jetzt Ruhe einkehren, damit ich mich wieder mehr mit nähen und meinem Blog beschäftigen kann.

Ich wünsche euch ein schönes, sonniges Wochenende und passt auf euch auf.
Es grüßt euch ganz herzlich
eure Elke


Oh, etwas läuft auch hier nicht richtig. Mein Post wurde nur zum Teil gespeichert und veröffentlicht, also nochmal neu geschrieben und der nächste Versuch!








Dienstag, 21. März 2017

Ich bin zurück und Nachtrag zum Bloggeburtstag

Hallo meine lieben Leserinnen,
es ist soweit und meine Blogpause ist vorbei. Wie ihr sicher gelesen habt, war ich zur Anschlussheilbehandlung (Reha)in Bad Kreuznach und bin seit ein paar Tagen wieder zu Hause. Der Termin kam dann doch etwas plötzlich und brachte meine Planung  durcheinander, obwohl ich mich mit der Teilnahme an Aktivitäten in der Bloggerwelt zurück genommen hatte.
Doch an Maikas Party zu ihrem dritten Boggeburtstag wollte ich schon mit feiern.


Es hatte am Anfang auch alles gut geklappt, aber den dritten Schritt kann ich erst heute nach liefern. Claudia von kreativesbastelnest  hatte mir ihren 2. Schritt sehr schnell zugeschickt (Foto habe ich leider vergessen), damit ich es noch vor der Reha schaffe. Doch ein Suizidversuch in der Familie lähmte mich und ich konnte keinen klaren Gedanken fassen, geschweige denn etwas Kreatives herstellen.


Doch, zurück aus der Reha, habe ich mich gleich an den dritten Schritt gewagt und es sind wunderschöne Dinge entstanden.
Ich habe einen Teil der genähten Stücke wieder aufgetrennt, denn zusammen mit anderen Farben gefällt es mir besser.


Teil 1 war fast fertig, nur noch ausstopfen und zu nähen.
Flügel hat das Vögelchen auch noch bekommen.



Teil 2 habe ich zu zwei Kartenhaltern umgestaltet, den hatte sich meine Tochter für die Enkelkinder schon länger gewünscht.








Teil 3, hier habe ich mich für das Spiel  
TIC- TAC- TOE -- Drei gewinnt entschieden, denn die Felder waren schon da.
 Aus dem restlichen Stoffstreifen konnte ich noch einen Beutel zum Aufbewahren nähen. Magnetsmileys vervollständigen das Set.


Ja, und es war immer noch nicht der ganze Stoff verarbeitet.
 Da gab es noch diesen Grauen mit weißen Punkten.
Er fand Verwendung als Innenfutter eines Planzbeutels. Eine schöne Osterborte nimmt die Farben wieder auf und sieht so sehr harmonisch auf meinem Tisch im Esszimmer aus.





Das war nun mein dritter Schritt, was bei den anderen Partygästen entstanden ist könnt ihr hier anschauen oder habt ihr vielleicht schon!



Ich hoffe, meine Vorgängerinnen für Schritt 1 und 2 sind mit dem Ergebnis zufrieden.
Meine Enkelkinder kamen gestern zu Besuch und sind ganz begeistert und haben natürlich gleich alles mit genommen.

Ich wünsche euch noch eine schöne Woche, lasst es euch gut gehen.
Ganz liebe Grüße
Eure Elke



Freitag, 3. März 2017

Ein Lebenszeichen von mir

Zum Freutag.



Allerdings geht es nur in  ganz normaler Schrift und ohne Bildbearbeitung. Die Sonne war auch nicht hier, um ein paar hübsche Bilder einzufangen.
Wie ihr ja sicher gelesen habt, bin ich seit eineinhalb Wochen zur Anschlussheilbehandlung in einer Reha-Klinik in Bad Kreuznach.
Dazu konnte ich den Laptop ( aber sehr anstrengend!) meines Sohnes mit nehmen , damit ich hier etwas lesen  und euch auch ein paar Grüße schicken kann.
Es geht mir ganz gut , ich konnte auch schon etwas abschalten und mich ein klein wenig erholen.
Darüber freue ich mich sehr.  
Nette Gespräche und gute therapeutische Anwendungen helfen mir da sehr viel, wieder etwas mehr Lebensfreude zu gewinnen.
Jetzt habe ich Halbzeit und ich freue mich schon darauf, wenn ich wieder zu Hause bin, denn meine Nähmaschine fehlt mir schon etwas.

Bevor ich weg gefahren bin ist noch ein Teil in meinem Nähzimmer entstanden.

 Oft habe ich mich darüber geärgert, dass die Kulturbeutel immer für mich zu kleine waren. Die hohen Spraydosen passten da nie hinein und darum habe ich für mich noch eine neue in XXXL Größe genäht.

 Jetzt habe ich alles in einer Tasche und bekomme auch den Reißverschluss gut zu. Außen ist die Tasche aus Cordstoff, welchen ich vorne und hinten bestickt habe.









 Innen , als Futter, habe ich einen beschichteten Stoff in frischen Farben verarbeitet.








So kann ich sie auch gut mal waschen.
Meine neue Kulturtasche darf auch schnell noch zu Maikas und Janets Material-Revue wandern, denn dort war für den Monat Februar CORD angesagt. 


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße aus der Reha
Eure Elke



Freitag, 17. Februar 2017

Alle guten Dinge sind 3

Das ist das Motto zu Maikas 3. Bloggeburtstag. 




Im letzten Post hatte ich euch schon gezeigt, welch erster Schritt mit der Post bei mir angekommen ist.
Doch hier noch einmal , damit ihr besser vergleichen könnt.




Anela hatte geschrieben, dass es wie ein kleines Astloch aussieht,
und das kann ich bestätigen.
Liebe Anela, die Botschaft konnte ich nicht entschlüsseln.
Auch mich hat Schritt 1 so sehr an ein Astloch erinnert,  dass ich von dem Gedanken nicht mehr los lassen konnte.
Also habe ich weiter gesponnen:
Astloch:
......ein Loch in einem Ast
......der Ast wächst an einem Baum
......der Baum hat Blätter
......der Baum beherbergt Tiere, hier die Eulen
.......der Baum bietet Schutz

Und so durfte sich noch einiges dazu gesellen.



Eine kleine Raupe, die sich herunter hangelt



Ein schlafendes Füchslein im Gras

Die letzten Tage waren doch recht anstrengend und es fiel mir schwer mich zu konzentrieren. Ich hatte den Brief schon fix und fertig zum verschicken, als mir einfiel, dass ich noch keine Fotos gemacht hatte, also alles nochmal von vorne. Jetzt ist der 2. Schritt unterwegs zu seiner neuen Besitzerin und ich wünsche ihr ganz viel Freude damit. 
Jetzt bin ich sehr gespannt, was ihr dazu sagt und wie es euch gefällt.


Natürlich interessiert es mich brennend, wie ihr euren 1. Schritt weiter verarbeitet habt und was daraus entstanden ist.
Wer auch schauen möchte, hier entlang.
Das ist nicht das Einzige, über das ich mich freue.
Für meine Nähmaschine, die ich vor einem Jahr gekauft hatte, war noch ein Gutschein übrig und den habe ich endlich mal eingelöst. So durften zwei neue Füßchen und eine Geradstichplatte bei mir einziehen.


Ich freue mich schon damit zu arbeiten, aber erst gibt es eine Nähpause.
Ich wünsche euch allen eine wunderschönes Wochenende mit ganz viel Sonne,
lasst es euch gut gehen 
und passt auf euch auf.

Herzliche Grüße
Eure Elke


verlinkt zum Freutag


Freitag, 10. Februar 2017

Eine unschöne Woche

liegt hinter mir und so langsam scheint sich alles etwas zu beruhigen.
Da kommt der Freutag gerade recht, um meine Freuden für die vergangene Woche zu genießen.

Mit dazu beigetragen hat Maikas Bloggeburtstag.
 Zu diesem Anlass ist bei mir ein Brief mit ganz bezauberndem Inhalt angekommen.
Es sieht einfach noch besser in Natura aus, als auf dem Foto.
Aber es hat auch meine anfänglichen Inspirationen etwas über den Haufen geworfen, ( soweit ich dafür Zeit und Muse gefunden habe.)



Es sieht so schön aus, so wie es ist, dass ich es nicht zu viel verändern möchte und doch muss ich mir etwas einfallen lassen.
Anela konnte es besser mit dem Fotoapparat einfangen.

Und wieder hat eine liebe Bloggerin an mich gedacht und mich mit einem süßen, kleinen  Täschchen beschenkt. Dazu ein paar liebe, Mutmachende Zeilen, vielen Dank liebe Ingrid!



 Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und bleibt gesund,
was ja nicht so einfach ist, denn auch bei uns schwirren die Grippevieren herum.
Ganz herzlichen Dank für eure Kommentare. Sicher kommen auch wieder bessere Zeiten und ich kann mehr bei euch schreiben.

Liebe Grüße, eure Elke






Freitag, 3. Februar 2017

Die Party geht los!

Heute ist es soweit!




Liebe Maika,
 Herzlichen Glückwunsch zu Deinem dritten Bloggeburtstag.

Es gefällt mir sehr, dass wir alle mitfeiern dürfen und Du hast dir wieder etwas nettes einfallen lassen.
Ich hoffe natürlich, dass Du noch lange bloggen wirst und uns mit Deinen tollen Ideen beflügelst.
Ganz lieben Dank für die Einladung.





Das ist die Einladungskarte
und was sich genau dahinter verbirgt
könnt ihr hier
nachlesen.






Es wird ein Projekt von drei Gästen in drei Schritten ge- be- oder verarbeitet. Nach jedem Schritt wird es an den nächsten Gast geschickt.

Der erste Schritt ist erfolgt und befindet sich auf der Reise zu Gast NR. 2.
Das größte Problem war für mich, etwas herzustellen, was noch in zwei weiteren Schritten bearbeitet werden kann.
 Ich habe mal etwas gesehen und gedacht, das mach ich auch mal.
Leider weiß ich nicht mehr
Wo??
Wie es geht?
Und wie die Technik heißt.
AHNUNG???!!!
Ich hab  einfach probiert mit
Stickgarn, Jerseystreifen und Stoff als Grundlage.
Entstanden ist dann das hier.





Ich denke, es läßt noch genug Spielraum für weitere Ideen und ich bin schon soooooooooooo gespannt, was es dann am Ende geworden ist.
Aber natürlich muss ich mal schauen, was die anderen Partygäste so alles gezaubert und verschickt haben.
Mit viel Freude und froher Erwartung auf mein Päckchen
schicke ich euch ganz
 Herzlich Grüße
Eure Elke

Zwar war die vergangene Woche mit großen Unfreundlichkeiten belastet, aber hier will ich nur die Freude sehen, die gegeben wird durch Spaß und liebe Worte.
Heute gibt es einen Enkeltag und das ist Freude pur.




Verlinkt zum Freutag
und Stick-freuden-Party

Donnerstag, 2. Februar 2017

Die Material-Revue

bei Maika und Janet
macht mit dem Januar ihren Anfang


Es ist ein tolles Jahresprojekt, was sich die beiden ausgedacht haben und es wird Spaß machen, aus weniger gängigen
Stoffen etwas hübsches zu zaubern.

Doch jetzt zum Tüll und Taft, die schon ein paar Kisten bei mir füllen, denn die Enkeltochter liebt diese Stöffchen.
Für heute habe ich nur eine Kleinigkeit für mich.
Ich liebe ja diese kleinen süßen Fascinators, ein ganz besonderer Kopfschmuck. Leider habe ich kaum Gelegenheit so ein Teil zu tragen, aber es ist jetzt bald Fasching und da werde ich es wagen.


Nachdem meine jüngster Sohn nun auch ausgezogen ist, habe ich keinen Fotografen mehr.
Also musste ein anderer Kopf herhalten.
Hier nochmal etwas näher.


Über Fasching werde ich zur Anschlussheilbehandlung fahren und da kann es ja auch lustig sein.

Und hier könnt ihr schauen, mit welchen Stoffen es weiter geht.


Die Tüll und Taftprojekte könnt ihr hier anschauen.
Ganz liebe Grüße
Eure Elke