Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
aber immer ist sie offen.

Donnerstag, 31. Dezember 2020

Freud und Leid liegen so dicht beieinander

 

 Das Jahr 2020 hat es nicht so gut mit uns gemeint. Die ganzen Auflagen um eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen haben uns sehr mitgenommen und beeinträchtigt. Viele Menschen  mussten sich  von einem lieben Menschen verabschieden und konnten Weihnachten und den Jahreswechsel nicht mehr gemeinsam verbringen. In Gedanken bin ich bei ihnen und trauere mit ihnen. Auch ich musste Abschied nehmen.




Am 5.12.2020 hat mein Schwager sich das Leben genommen.

 Er litt unter Bipolarer Störung und war Alkoholiker.

Am 21.12.2020 war die Trauerfeier mit Corona-Auflagen, also Masken und viel Abstand, keine tröstenden Umarmungen und gemeinsames Trauern.

Ich hoffe, mein Schwager hat seinen Frieden gefunden. 



So hat die häusliche Gewalt ein erschütterndes Ende genommen  und wir sind alle tief betroffen. 
Immer wieder taucht die Frage auf: was hätten wir tun können???

Alles was in unserer Macht stand , haben wir getan. 

M. konnte und wollte nicht mehr leben.

Das müssen wir so akzeptieren.





Gleichzeitig kam neues Leben auf die Welt. 

Am 8. Dezember wurde meine Freundin zum dritten mal Oma, ein kleines gesundes Mädchen. Ich freue mich mit ihr und konnte ihr aber noch nicht von unseren traurigen Geschehnissen erzählen. 

Auch hier im Blog wollte ich darüber nicht berichten, denn ich wünschte mir für euch eine halbwegs unbeschwerte Weihnachten, sofern es bei euch möglich war.

Die grüne Kerze brennt im Gedenken für alle Menschen, von denen wir Abschied nehmen mussten, aber auch gleichzeitig soll sie uns Hoffnung für ein neues besseres Jahr schenken.

Seid alle ganz herzlich gedrückt und bleibt gesund.

Eure Elke


Kommentare:

  1. Liebe Elke,
    ich fühle mit dir und kann verstehen wie verloren ihr euch fühlen müsst. In dieser Situation auf menschliche Nähe zu verzichten ist besonders schwer.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke,
    ich wünsche euch trotz allem Nähe zueinander, um angemessen trauern zu können. Dafür wünsche ich euch viel Kraft.
    Viele Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Die-kreative-Nadel.com4. Januar 2021 um 21:37

    Liebe Elke, wie schlimm, so etwas zu hören. Ich wünsche Euch ganz viel Kraft um das Geschehene verarbeiten zu können. Ganz liebe Grüße,
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, mir fehlen die Worte. Doch ich wünsche Euch von Herzen ganz viel Kraft und ausreichend Trauerzeit. Herzliche Grüße Jenny

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung (https://casacoeurnoble.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html) und in der Datenschutzerklärung von Google.